Zu Fuß

Zur Cima di Test

Zur Cima di Test

Eine Rundtour mit mittlerem Schwierigkeitsgrad, die durch drei Täler verläuft: Maira, Grana und Stura.

Von der Valanghe-Alm aus folgt man der unvollendeten Heerstraße in Richtung Colle del Mulo. Nachdem man die Heerstraße verlassen hat, geht man über die Weide und erreicht den Vallonetto-Pass an der Grenze zum Grana-Tal. Dann kommt man zu einer kleinen weißen Kapelle, Beata Vergine Assunta, und von hier führt der Weg inmitten eines Geröllhangs hinauf zur Cima di Test. Auf dem westlichen Gipfel steht die Tana del Lup (Wolfshöhle), ein Biwak aus dem späten 20. Jahrhundert, das bei Bedarf als Unterstand dient.

Dann geht es wieder hinunter zum Colle del Mulo, dessen Name (Maultier) mit einer einzigartigen Legende verbunden ist. Der Saumpfad führt dann weiter abwärts und zurück zur Valanghe-Alm, wo sich der Kreis schließt.

Information

  • Aufstieg: 500 m
  • Distanz: 8,5 km
  • Gemeinde: Marmora
  • Jahreszeiten: Frühling, Sommer
  • Schwierigkeitsgrad: Mittlerer Schwierigkeitsgrad

Sport in den Bergen kann gefährlich sein. Man braucht dafür sowohl die richtige Ausrüstung als auch die richtige Vorbereitung. Wir empfehlen Ihnen, sich vor jedem Ausflug gut den Wetter- und Lawinenbericht anzusehen und/oder sich von einem Bergführer begleiten zu lassen. Der Tourismusverband Valle Maira lehnt jede Verantwortung für die hier gegebenen Hinweise und vorgestellten Routen ab. Diese müssen je nach Wetterlage und Schneedecke persönlich bewertet werden.