Erkunden Sie die interaktive Karte, um die aktualisierten GPS-Tracks herunterzuladen

Das Maira-Tal ist dank einer jahrelangen Förderung der Wanderwege als eine Wanderhochburg bekannt.

Dieses wilde und unzerstörte Tal hat seinen besonderen Reiz, und hier kann man in Ruhe die großartigen und stetig wechselnden Panoramen der zahlreichen Nebentäler und Berggruppen genießen.

Einfache (Themen-) Wege für die ganze Familie, Wanderungen zu den zahlreichen Bergseen, Tagestouren auf die vielen 3000er Gipfel, leicht von erfahrenen Wanderern zu erreichen, aber auch mehrtägige und schwierige Trekking-Touren, zum Teil auch über das Tal und die Grenze hinaus, sind möglich.

Wandern bedeutet die Umgebung zu genießen, und die Geschichte einer alpinen Kultur zu spüren. Dabei durchquert man Berggebiete, die Jahrhunderte lang von Menschenund Heeren durchquert wurden, und die sowohl Schauplatz dramatischer Kämpfe waren, von denen noch Überreste in Form von Wehranlagen, Bunkern und Stacheldraht vorhanden sind.

Das Maira-Tal eignet sich auch perfekt zum Sky Running und Trail Running. Das sind Bergläufe auf Wegen und Militärstraßen in großer Höhe, mit großartigen Panoramen (Rennen im Sommer in Villar San Costanzo, Canosio und Acceglio).